Projekt Linda-Rabea Heyden: Digitale Comic-Wissenschaft: Goethes „Faust“ als und Berlin im Comic #dhmasterclass

Im Rahmen der Master Class sollen digitale Methoden für die Comic-Analyse erprobt werden. Dafür habe ich gleich zwei Projekte zu narrativen Comics mit je eigenen Schwerpunkten mitgebracht.

Das erste Projekt schließt an meine Doktorarbeit an, in der ich Comic-Adaptionen von Goethes „Faust“ miteinander vergleiche. Der Vergleich von Prätext und Adaption anhand statistischer Auswertungen erlaubt ganz neue Interpretationsmöglichkeiten und eröffnet einen anderen Blick auf die Werke und ihre strukturellen Eigenschaften. Die Figurennetzwerkanalyse beispielsweise kann hier Fokussierungen und Kürzungen der Adaptionen sichtbar machen. Schaut man in Bezug auf den Dramentext wiederum auf die Verteilung der Repliken auf mehrere Sprechblasen, lässt sich der Rhythmus eines jeweils spezifischen medientypischen Segments vergleichend untersuchen. Einen ganz neuen Blick auf die Comicseiten jenseits der narrativen Sequenz erlaubt wiederum ihre Clusterung nach Bildwerten wie Helligkeit, Sättigung oder Farbwert.

Das zweite Projekt untersucht Comics, deren Handlung in Berlin spielt und zielt vor allem auf eine Visualisierung spatio-temporaler Werte. Geographische Informationen aus den Comics wurden bereits auf Stadtpläne geplottet. Die Anwendung anderer Tools soll auch die Laufwege und Bewegungsradien der Figuren sichtbarmachen. Darüber hinaus schließt sich die Frage an, inwieweit die bildlichen Darstellungen der Schauplätze mit anderen etwa historischen, fotografischen oder gar solchen aus sozialen Medien verglichen werden können.

___

Mehr Informationen zur Master Class

 


Linda-Rabea Heyden

Studium der Komparatistik und Anglistik in Mainz und Neuseeland. Stipendiatin der Doktorandenschule „Laboratorium Aufklärung“ in Jena. Dissertationsvorhaben zu Comic-Adaptionen von Goethes „Faust“. Weiteres Forschungsprojekt zu Berlin-Comics. Mitorganisatorin des Berliner Comic-Kolloquiums, Mitglied in der Gesellschaft für Comicforschung, Dipl. für Kulturmanagement. Hauptberuflich tätig bei Wikimedia Deutschland e.V. Forschungsschwerpunkt, Lehraufträge, Veröffentlichungen zu Comics, Kulinaristik, Berlin.

More Posts

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.